Ruhr 2010 
Duisburg, 7. bis 10. Oktober 2010 
Wir Einheimischen stehen bisweilen auf unseren Eisenbahnbrücken, schauen auf die halbherzigen Skylines unserer zusammenwuchernden Gemeinden und denken: Boah! Schön is dat nich.
Unsere Jahrestagung 2010, fand im Rahmen von KULTURHAUPTSTADT EUROPA -RUHR 2010 mitten im Ruhrgebiet und damit in einer Metropole des Werdens statt.
Die Pauluskirche in Duisburg-Hochfeld bietet Raum für Performances, Klang und Präsentationen von Mitgliedern und Gästen. Darüber hinaus unternahmen wir eine Entdeckungsreise durch die Region zwischen Industriekultur und Kulturindustrie, erkundete die Zeche Zollverein, dort kundig geführt von Gabriele Heidner. Schon im Bus gab uns Prof. Ursula Ringleben einen Einblick in die Architektur-Landschaft des Ruhrgebiets. Weitere Stationen des Tour de Ruhr waren der Gasometer Oberhausen und das Projekt 2-3 Strassen unseres Mitglieds Jochen Gerz.

Die Tagung schloss mit einem Konzert mit Beiträgen von Paul Panhuysen, Hans W. Koch und Byunggjun Kwon.


Zeche Zollverein

Teilnehmer 

Diana Mercedes Alonso, Dorothée Bauerle-Willert, Jens Brand, Monika Bartholomé, Frank Bölter, Terry Buchholz, Claudia Busching, Georg Dietzler, Harald Falkenhagen, Wolfgang Hahn, Dietrich Helms, Harald Hofmann, Katja Hoffmann Wildner, Gereon Inger, Gisela Kleinlein, Bruno Krenz, Silke Leverkühne, Rune Mields, Markus Mussinghoff, Paul Panhuysen, Gerard Polhuis, Norbert Radermacher, Eva-Maria Schön, Hans-Peter Webel, Michael Willhardt

Gäste
Silvia Klara Breitwieser, Uwe Esser, Maija Julius, Hans W. Koch, Gil Shachar, Anke Schulte Steinberg, Elke Schindler, Elisabeth Sonneck, Soyoung Shon, Dagmar Uhde