Loop
Wien, 27. bis 31. September 2007

Unser Jahrestreffen 2007 in den wunderbaren Räumen der Akademie der bildenden Künste Wien umkreiste im weitesten Sinne die Idee Europa; Europa, das ein verschwenderisches Mosaik ist, gebildet aus kulturellen, sozialen, sprachlichen Unterschieden, wo 20 Kilometer Distanz Welten ausmachen (können), wo der liebe Gott im Detail sitzt. Ein Europa, das keine Monotonie, sondern Vielstimmigkeit ist, ein Vielklang der natürlich auch schrille Misstöne provozieren kann. An der Schnittstelle Wien rückte die Idee Europa pars pro toto in’s Zentrum: Europa, das über Jahrhunderte (auch) gekennzeichnet wurde durch diese Partikularität, die sich zeigt in der Lust und Last der Selbstkritik, der Reflektion. Europa, das eine Erinnerungslandschaft ist, Europa mit seinem Sinn für die tragische Verwundbarkeit der condition humaine, mit seinen Requisiten der Literatur, der Philosophie, der Kunst, die ein Heimkommen zu einem besseren Selbst erst ermöglichen. Eingeladen waren Künstler(gruppen), die sich auf sehr unterschiedliche Weise, in unterschiedlichen Projekten mit dieser Idee Europa befassen, mit Grenzen und Grenzüberschreitungen, dies auch zwischen den Disziplinen, Kunst, Architektur, Musik, angewandter Kunst. Nicht zuletzt wurden in Wien auch die Arbeiten aller Mitglieder im Loop – als digitaler Koffer sozusagen – vorgestellt.

 


Akademie der bidenden Künste Wien

 

Teilnehmer
IKG-Mitglieder: Diana Mercedes Alonso, Renate Anger, Dorothée Bauerle-Willert, Hartmut Böhm, Jens Brand, Monika Brandmeier, Terry Buchholz, Tibor Gayor, Wolfgang Hahn, Wolfgang Hainke, Harald Hofmann, Sibylle Hofter, Nan Hoover, Hetty Huisman, Tatjana Ilic, Richard Kriesche, Silke Leverkühne, Dora Maurer, Rune Mields, Michal Murin, Markus Mussighoff, Alexander Nikolic, Willi Otremba, Marica Radojcic-Presic, Norbert Radermacher, Josef Ramaseder, Eva.Maria Schön, Radomir Stancic, Anna Tretter, Dagmar Varady, Michael Willhardt, Thomas Wörgötter

Gäste
Thies Echtermeyer, Sven Eggers, Edi Freudmann, Thomas Gamsjäger, Ulrike Grossarth, Can Gülcü, Grieta Jergens, Irena Kelecevic, Miodrag Krkobabic, Ulrike Lua, Michael Moser, Wolfgang Musil, Fabian Niermann, Lukas Pusch, Gerhard Pfennig, Monica Radermacher, Branislav Todorovic, Petra Willhardt

Das Projekt wurde unterstützt durch die Akademie der bildenden Künste Wien und gefördert durch die ERSTE österreichische Sparkasse Privatstiftung.
Herzlichen Dank!